Der Heizölmarkt am 23.01.2023

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Am Freitag sind die Preise weiter gestiegen. Für ein Barrel der Sorte „West Texas Intermediate“ zahlt der Verbraucher 81,47 Dollar, Kontrakte für den Monat März kosten aktuell 87,50 Dollar. Der Euro legte weiter zu und kostet derzeit 1,0890 Dollar. Die Heizölpreise werden um rund einen halben Cent pro Liter steigen.

Der Blick der Anleger richtete sich in der vergangenen Woche wieder einmal nach China. Viele Verbraucher hoffen, dass dort die Ölnachfrage nach dem Ende der Embargos wieder anziehen könnte.
Wegen der Sanktionen gegen Russland bleibt das Ölangebot knapp. Zudem könnten Streiks in Frankreich das Angebot weiter verknappen.

Laut Baker Hughes ist die Zahl der US-Bohranlagen um zehn auf 613 gestiegen.
 

 

27.01.23
Gestern zogen die Kurse deutlich an. Für ein Fass der Sorte „West...
26.01.23
Gestern gab es an den Warenterminbörsen keine einheitliche Richtung. Roh...
25.01.23
Nachdem die Rohölpreise gestern zunächst weitere Gewinne verbuchten,...