Der Heizöl Markt am 20.01.2023

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Nach den Verlusten vom Vortag gingen die Ölpreise stark nach oben. Für das Fass „West Texas Intermediate“ zahlen die Händler 80,84 Dollar. Die Kontrakte für den Monat März der Nordsee Ölmarke „Brent“ kostet aktuell 86,50 Dollar. Der Euro gewann erneut an Wert und kostet aktuell 1,0830 Dollar. Die Heizöl Preise steigen um zwei Cent pro Liter an. 

Nach wie vor sind die Ölpreise nicht stabil. Herrschte am Mittwoch noch die Angst vor einer Rezession, setzten sich gestern wieder die Zuversicht auf bessere Zeiten. Diese wurde durch gute Konjunkturdaten untermauert. Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung gingen von 205000 in der Vorwoche auf 190000 zurück. Der Philadelphia Fed Herstellungsindex betrug nur noch minus 8,9, statt minus 11 Punkte.

Die Öbestandszahlen des Department of Energy meldeten einen Abbau bei den Vorräten an Rohöl um 8,4 Millionen Barrel, Benzin ging dafür um 3,5 Millionen Barrel nach oben.

Die Ölpreise werden wohl auch in Zukunft noch volatil bleiben, solange sich die Wirtschaft und die Weltlage nicht stabilisiert.
 

27.01.23
Gestern zogen die Kurse deutlich an. Für ein Fass der Sorte „West...
26.01.23
Gestern gab es an den Warenterminbörsen keine einheitliche Richtung. Roh...
25.01.23
Nachdem die Rohölpreise gestern zunächst weitere Gewinne verbuchten,...