Der Heizöl Markt am 11.06.2021

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Gestern stiegen die Rohöl Preise an und erreichten sogar den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Der Euro gewann ebenfalls an Wert und kostet aktuell 1,2190 Dollar. Somit müssen sich die Verbraucher auf höhere Preise einstellen.

Die Kontrakte für den Monat August der Nordsee Marke „Brent“ kosten aktuell 72,50 Dollar. Für das Fass „West Texas Intermediate“ verlangen die Händler 70,25 Dollar.

Trotz der bearishen Ölbestandszahlen vom Vortag stiegen die Kurse gestern schon im europäischen Handel an. Später korrigierte die OPEC den voraussichtlichen weltweiten Ölverbrauch nach oben, was die Kurse weiter beflügelte.
In den USA ging die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung von 405 000 auf 376 000 zurück. Die weiterführenden Anträge reduzierten sich von 3,76 Millionen in der Vorwoche auf aktuell 3,50 Millionen.
Lediglich die Meldung, dass die US-Regierung einige Sanktionen gegen den Iran aufgehoben hätte, ließen die Kurse kurzzeitig sinken. Die Preise erholten sich jedoch, da die Beschlüsse die Ölförderung nicht tangieren.

Die Heizöl Preise steigen um 0,3 Cent pro Liter an.

23.07.21
Der Preisanstieg auf dem Ölmarkt hat sich gestern weiter fortgesetzt. Der Euro...
22.07.21
Nach dem Rückgang der letzten Tage zogen die Kurse gestern an. Auch der...
21.07.21
Nach dem starken Preisrückgang zu Wochenbeginn haben sich die Kurse...