Der Heizöl Markt am 29.11.18

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Gestern gingen die Rohöl Preise erneut stark zurück. Der Euro hingegen legte kräftig zu und kostet 1,1385 Dollar. Der Verbraucher in Deutschland kann sich auf also auf fallende Kurse freuen.

Die Kontrakte für den Monat Januar der Nordsee Marke „Brent“ kosten aktuell 58,80 Dollar. Für das Fass „West Texas Intermediate“ bezahlen die Anleger 50,45 Dollar.

Nach den bearishen Ölbestandszahlen des American Petroleum Institut gingen die Kurse zunächst nach unten. Auch die Zahlen des Department of Energy meldeten einen deutlichen Aufbau. Eigentlich hätten die Kurse weiter nach unten gehen müssen. Das taten sie aber nicht. Es kam zunächst zu einem Kursanstieg. Dieser hatte aber nichts mit den Ölbeständen zu tun. Der Dollar gab plötzlich stark nach, was die Ölpreise beflügelte. Allerdings hielt der Rückgang nicht lange an, da die aktuelle Versorgungslage momentan keine größeren Preissteigerungen zulässt.

Rechnerisch ist ein Rückgang von zwei Cent pro Liter möglich. Allerdings ist die Versorgungslage noch immer nicht optimal, sodass sich in den einzelnen Regionen starke Unterschiede ergeben können.
 

13.12.18
Heute geht es mit den Preisen wieder nach unten. Anfangs wirkten sich noch die...
12.12.18
Nach dem gestrigen Rückgang der API-Ölbestände zogen heute...
10.12.18
Am Freitag ging es mit den Kursen zunächst stark nach oben, allerdings...