Der Heizöl Markt am 27.02.20

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Auch gestern setzte sich der Abwärtstrend der letzten Tage fort. Die Heizöl Preise haben sogar ein neues Langzeittief erreicht. Weiter erholt hat sich der Euro, der aktuell 1,0915 Dollar kostet.

Die Kontrakte für den Monat April der Nordsee Marke „Brent“ kosten aktuell 52,80 Dollar. Für das Fass „West Texas Intermediate“ bezahlen die Anleger 48,10 Dollar.
Nicht nur die Rohölpreise, auch die Aktien und Rohstoffmärkte gehen zurück. Der Grund dafür ist wie schon in den letzten Tagen das Coronavirus. Die Krankheit breitet sich immer weiter aus und viele Beobachter vermuten, dass eine Pandemie kurz bevorsteht.
Als am Nachmittag die US-amerikanischen Märkte öffneten sah es für kurze Zeit nach einer Erholung aus. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer und gegen Abend gaben die Kurse nach. Schließlich endete der Tag mit dem niedrigsten Kurs.
Das Department of Energy meldete zwar einen Rückgang der Ölbestände um vier Millionen Barrel. Diese Zahl hatte auf den Kursverlauf jedoch keinen Einfluss.

Die Heizöl Preise gehen um eineinhalb Cent pro Liter zurück.
 

03.04.20
Gestern kam es auf den Rohölmärkten zu einer starken Auf- und...
02.04.20
Gestern konnten sich die Rohölpreise wieder stabilisieren und auch heute...
01.04.20
Auch gestern gingen die Rohöl Preise wieder auf Talfahrt. Der Euro konnte...