Der Heizöl Markt am 11.01.18

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Auch gestern behielten die Rohölpreise ist sehr hohes Niveau und erlitten nur geringfügige Verluste. Der Euro ist kaum verändert und kostet aktuell 1,19389 Dollar.

Die Kontrakte der Ölsorte „Brent“ für den Monat März kosten aktuell 69,10 Dollar, für das Fass „West Texas Intermediate“ bezahlen die Anleger 63,50 Dollar.

Die Stimmung auf dem Markt ist nach wie vor stark bullish. Gestern erwarteten die Analysten nur die Ölbestandszahlen des Department of Energy. Angesichts des starken Rückgangs bei den API-Zahlen hätte der Zuwachs von 3,5 Millionen Barrel eine Entspannung bringen sollen. Dem war aber nicht so, denn die Händler reagierten kaum auf diese Meldung.
Allerdings scheinen die Mitglieder der OPEC-Staaten nervöser zu werden. Ursprünglich war ein Rohölpreis von 60 Dollar je Barrel angestrebt. Die hohen Preise begünstigt die Schieferölproduktion in den USA, was für das Kartell den Verlust von Marktanteilen bedeutet.

Heute werden sich die Heizölpreise nicht ändern.
 

23.07.18
Am Freitag zeigten sich die Rohölpreise nur wenig verändert. Die gute...
20.07.18
Der Handel war gestern sehr volatil. Zwar konnte sich der Euro ein wenig...
19.07.18
Gestern sind die Rohölpreise angestiegen, obwohl aufgrund der aktuellen...