Der Heizöl Markt am 10.07.19

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Gestern ging es mit den Rohölpreisen nach oben. Die Tendenz setzt sich auch heute Morgen fort, sodass sich die Verbraucher auf steigende Preise einstellen müssen. Am Eurokurs ändert sich wenig. Er beträgt aktuell 1,1210 Dollar.

Die Kontrakte für den Monat September der Nordsee Ölmarke „Brent“ kosten aktuell 64,80 Dollar. Für das Fass „West Texas Intermediate“ bezahlen die Anleger 58,65 Dollar.

Gestern gab es Meldungen, dass die russische Ölproduktion rückläufig sei. Diese Meldung und der Konflikt zwischen dem Iran und den USA ließen die Rohölpreise bis zum Nachmittag ansteigen. Später kam es zwar zu Gewinnmitnahmen, doch schon am Nachmittag ging es wieder nach oben.
Mit Spannung warteten die Anleger auf die wöchentlichen Ölbestandsdaten des Department of Energy. Hier gab es einen Rückgang von 4,7 Millionen Barrel. Da die Anleger lediglich von einem Rückgang von 3,5 Millionen Barrel gerechnet haben, ist der Rückgang als leicht bullish einzustufen.
Nichts Neues gibt es im Handelsstreit zwischen den USA und China. Zumindest haben die Parteien wieder ihre Gespräche aufgenommen.

Die Heizöl Preise steigen heute voraussichtlich um 0,8 Cent pro Liter an.
 

17.10.19
Auch gestern bewegten sich die Kurse an den Warenterminbörsen zur Seite....
16.10.19
Gestern gab es kaum Veränderungen auf den Heizöl Markt, obwohl es...
15.10.19
  Gestern waren die Rohöl Preise wieder auf dem Rückzug. Auch...