Der Heizöl Markt am 08.08.18

Mein Heizölpreis

Errechnen Sie hier schnell und bequem Ihren aktuellen Tagespreis:

Postleitzahl
Menge (Liter)
Abladestellen
Mit unserem Preisrechner erfahren Sie in Sekunden die aktuellen Tagespreise für:

Heizöl extra Leicht (EL) Standard Heizöl Premium besonders sparsam Heizöl schwefelarm klimafreundlich

Natürlich erhalten Sie bei uns nur Top Qualität es werden ausschließlich Heizöle bekannter Markenanbieter, wie z.B. ARAL, Shell oder Esso ausgeliefert. Es werden weder Restmengen, wiederaufbereitete Mengen oder andere nicht DIN Norm entsprechende Öle vertrieben.

Wir liefern deutschlandweit!

Gestern ging es mit den Rohölpreisen weiter nach oben. Allerdings kommen die Aufschläge beim Verbraucher nicht an, da gleichzeitig der Euro ebenfalls anstieg. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,1630 Dollar.

Die Kontrakte der europäischen Erdölmarke „Brent“ für den Monat Oktober kosten 74,70 Dollar. Für das Fass „West Texas Intermediate“ bezahlen die Anleger 69,30 Dollar.

Gestern traten die ersten US-Sanktionen gegen den Iran in Kraft. Die Anleger erwarten in Zukunft sinkende Ölbestände. Aus diesem Grund stiegen die Kurse von Handelsbeginn an. Noch bevor der Monatsbericht des US-Energieministeriums und die API-Zahlen veröffentlicht wurden, gaben die Kurse nach.
Die Ölbestandsdaten des American Petroleum Institut meldeten einen Rückgang um etwas mehr als zwei Millionen Barrel. Dieser fiel allerdings geringer aus als von den Analysten prognostiziert. Der Monatsbericht des Energieministeriums geht davon aus, dass zwar die Ölnachfrage abnimmt, aber die Ölförderung noch stärker zurückgeht. Insgesamt ist also die Prognose bullish.

Die Heizöl Preise werden voraussichtlich um 0,2 Cent pro Liter ansteigen.
 

17.08.18
Die Rohölpreise veränderten sich gestern nur geringfügig. Der...
16.08.18
Gestern gingen die Ölpreise weiter nach unten. Gleichzeitig erholte sich...
14.08.18
Die Heizöl Preise blieben gestern auf dem hohen Niveau. Auch der Euro...